Archiv der Kategorie: Allgemeines

Handy und Mobiles Internet Netzabdeckung in Neuhofen

Es gibt viele Wege ins Internet zu kommen, unter anderem mit DSL-Technologie oder mit Kabel. Neben diesen bewährten Technologien ist es in den letzten Monaten in Österreich auch sehr beliebt geworden, dass man mit mobilem Internet ins Internet einsteigt. Dazu wird die Netzabdeckung des bestehenden Mobilfunkbetreibers wie A1, Drei, Orange, etc. verwendet.

Das mobile Internet ist in Österreich auch sehr kostengünstig und bereits ab monatlichen 4,00 EUR (bei BOB oder Yesss) kann man schon ein wenig surfen. Die Verbindungsgeschwindigkeiten sind in der Regel geringer und die in der Werbung angepriesenen max. Bandbreiten werden zwar nicht erreicht, doch ist das mobile Internet ein bequemer Weg unkompliziert und rasch ins Web einzusteigen.

Wichtig ist jedoch, dass eine gute Netzabdeckung vorherrscht und diese besteht in der Regel in Neuhofen. Die unterschiedlichen Anbieter Österreichs bieten auf Ihren Websites verschiedene Möglichkeiten an, es auch zu überprüfen, ob die Abdeckung mit UMTS (=mobiles Internet) auch tatsächlich vorherrscht.

Wenn Sie also überlegen sich für Neuhofen oder Umgebung mobiles Internet anzuschaffen, sollten Sie sich zuerst die Netzabdeckung ansehen und gegebenenfalls online über den Webshop bestellen, denn hier haben Sie bis zu 14 Tage Rückgaberecht!

3 Netzabdeckung
T-Mobile Netzabdeckung
A1 Netzabdeckung
Orange Netzabdeckung
Yesss Netzabdeckung
TeleRing Netzabdeckung

Pensionistin in Neuhofen überfallen

Raue Sitten nun auch in Neuhofen – zumindest für eine Ausnahme. Ein auffälliger jugendlicher Seriendieb hat einer 66jährigen Pensionisten in Neuhofen die Handtasche gestohlen. Die 66jährige ist mit dem Fahrrad gefahren und hatte die Geldbörse in einem Korb am Gepäckträger. Beim Vorbeifahren wurde der amtsbekannte Jugendliche dazu verleitet, dass er zugriff und die Geldbörse stahl.

Sein Pech war, dass dies eine andere Pensionistin sah und ihn aufforderte diese Geldbörse wieder zurückzugeben. Das machte er nicht und flüchtete. Die Pensionistin nahm mit ihrem Rad die Verfolgung auf – schlussendlich wurde der jugendliche Dieb geschnappt.

Die ganze Story ist in den OÖN nachzulesen: http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/art4,390526

Moped – LKW Unfall in Kematen

In Kematen ist am Freitag ein Unfall zwischen einer Frau auf einem Moped und einer Lkw-Lenkerin passiert.

Hier die Originalmeldung lt. ORF.at:

Auch in Kematen an der Krems hat sich am Freitag ein Unfall, in dem ein Moped verwickelt war, ereignet. Eine 27-jährige Frau wollte mit ihrem Lkw rückwärts fahren. Hinter ihr hatte jedoch schon eine 58-jährige Mopedlenkerin angehalten.

Die Pensionistin wurde von der Lkw-Lenkerin übersehen und kam zu Sturz. Sie wurde ebenfalls nach Amstetten überstellt.

Quelle: http://ooe.orf.at/stories/438340/

2 Werkzeugdiebe aus Neuhofen geschnappt

2 Werkzeugdieben, die im Bezirk Linz-Land zahlreiche Werkzeugediebstähle begangen, wurde nun geschnappt. Die beiden 20jährigen aus Neuhofen stahlen Werkzeug im Wert von ca. 20.000,-. Dieses gestohlene Werkzeug wurde später auf diversen Flohmärkten wieder verkauft.

Insgesamt dürften die beiden jungen Männer 12 Einbruchsdiebstähle begangen haben. Die beiden drangen in den letzten Monaten in diverse Firmenobjekte und Autos im Bezirk Linz-Land ein. Dort wurde ein Schaden von ca. 6.000 angerichtet.

Einen Teil des Diebesguts konnten die Beamten noch sicherstellen, der Rest hatte den Besitzer bereits gewechselt. Die beiden 20-Jährigen zeigten sich geständig und wurden in die Justizanstalt Linz eingeliefert. Als Motiv gaben die Täter Geldnot an.

Gesundheitsabend in der Sparkasse Neuhofen

Die Sparkasse Neuhofen lädt am Donnerstag, 15. Jänner 2009 (19:00 Uhr) zu einem Gesundheitsabend in den Räumlichkeiten der Sparkasse ein. Das Thema des Gesundheitsabends ist:

“Übergewicht im Kindheit- und Jugendalter: Die Epidemie des neuen Jahrtausends”

Dr. Johannes Mühleder vom KH in Wels wird über folgende Themen im Detail referieren:

?

  • Zahlen und Trends – Entwicklung der Gewichtsproblematik?
  • ??

  • Ursachen dieser Entwicklung?
  • ?

  • gesundheitliche Folgen?
  • ?

  • therapeutische Ansätze & vorbeugende Maßnahmen ?
  • Die Einladung der Sparkasse im PDF Format gibt es hier zum Ansehen.

    Tödlicher Verkehrsunfall in Ritzlhof

    Folgende traurige Presseaussendung der Polizei OÖ zum Tod einer 18jährigen aus Neuhofen:

    Eine 18-Jährige aus Neuhofen a. d. Krems lenkte am 10.11.2008 gegen 21.35 Uhr einen PKW auf der Kremstalstraße B 139 im Gemeindegebiet von Ansfelden, Ortschaftsbereich Ritzlhof, von Neuhofen kommend, in Richtung Traun, wobei die 18-Jährige aus ungeklärter Ursache vor StrKm 16,0 nach rechts auf das Bankett geriet, von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Baum prallte. Der Anprall war so heftig, dass das Fahrzeug komplett demoliert wurde. Die Lenkerin wurde eingeklemmt und musste aus dem Wrack geschnitten werden. Der Tod dürfte vermutlich sofort beim Anprall eingetreten sein.

    Einbruch am Golfplatz Kematen

    In den OÖ Nachrichten wurde darüber berichtet, dass am Golfplatz Kematen ein Einbruch stattfand.

    Bei diesem Einbruch am Golfplatz erbeuteten unbekannte Täter mehrere tausend Euro Bargeld – von den Tätern fehlt jede Spur.

    Grüne gewinnen Klage Bürgermeister Engertsberger

    Die OÖN berichten über eine gerichtliche Auseinandersetzung zwischen den Grünen und den Bürgermeister Günter Engertsberger. Der Bürgermeister verlor die Klage auf allen Distanzen. Die Rechnung für die Auseinandersetzung muss wohl die Gemeinde tragen.

    Hier der regionale Artikel aus OÖN (http://www.nachrichten.at/regional/linz/736419):

    Wie soll eine Zusammenarbeit funktionieren, wenn der Bürgermeister die Opposition vor Gericht bringt, statt das Gespräch mit ihr zu suchen? Das fragen sich die Neuhofner Grünen nach den Ereignissen der vergangenen Monate.

    Unter dem Titel Wahrheit siegt berichten die Grünen in ihrem aktuellen Informationsblatt Distel über ihre Erfolge gegen den Neuhofner Bürgermeister Günter Engertsberger (SP) vor Gericht.

    Warum der Ortschef (SP) überhaupt eine Klage gegen die Grünen angestrengt hat, erläutert die Fraktionschefin Karin Chalupar so: Wir haben vieles in der Distel öffentlich gemacht, was der Bürgermeister lieber nicht an die große Glocke hängen wollte, daher versuchte er, uns mit einer Klage zum Schweigen zu bringen.

    Konkret ging es Engertsberger unter anderem darum, zum Vorwurf, er hätte die Grünen aus dem Gemeindevorstand geschmissen, eine Gegendarstellung in der Distel durchzusetzen.

    Aber sowohl vor dem Landesgericht als auch vor dem Oberlandesgericht blitzte der Ortschef mit diesem Ansinnen ab. Der Richter sah diese ungerechtfertigte Anschuldigung als Lappalie an, obwohl sie für mich als Bürgermeister eine Denunzierung darstellte, sagt Engertsberger verärgert.

    Für die Grünen hingegen ist die Gerichtsentscheidung eine Genugtuung. Chalupar: Weil unsere Behauptungen der Wahrheit entsprochen haben, wird es keine Gegendarstellung in der Distel geben. Damit muss sich der Bürgermeister abfinden. Die Grünen-Chefin fragt sich nun, ob Engertsberger privat für die Verhandlungskosten aufkommt oder ob die Gemeinde Neuhofen zahlen muss. Immerhin handelt es sich um etwa 6000 Euro, so Chalupar.

    Rechnung zahlt Gemeinde

    Für Engertsberger ist die Antwort auf diese Frage klar: Ich habe als Bürgermeister Rechtsmittel ergriffen, weil ich in dieser Funktion dafür verantwortlich bin, dass die Bevölkerung ordentlich informiert wird. Daher wird die Rechnung vom Gemeinde-Etat beglichen. Trotz der Entscheidung des Richters fühlt sich Engertsberger nach wie vor im Recht.